Die Einteilung der Leistungsklassen

Die Leistungsklasse (LK) ist eine Staffelung von 1 (beste Leistungsklasse) bis 23 (Anfänger). Die Leistungsklasse 23 erhält man, wenn man erstmalig an einem beim jeweiligen Landesverband registrierten Turnier oder einer Medenspielrunde teilnimmt. Allerdings kann selbst ein alter Hase der seit 30 Jahren Tennis spielt durchaus in der LK 23 eingestuft sein, da zum Aufstieg auf die nächsthöhere Stufe LK 22 eine bestimmte Anzahl an Punkten erspielt werden müssen. Nimmt derjenige also an keinem Turnier/Medenspiel regelmässig teil, spielt aber dennoch tagtäglich Tennis, wird man von jemandem mit LK 23 eventuell schnell spielerisch bedrängt.

Zu beachten ist, dass die LK 1 nur den Spielern vorbehalten ist, die in der DTB Rangliste geführt werden. In die Rangliste aufgenommen wird man bei erreichen einer bestimmten Punktezahl. Diese DTB relevanten Punkte kann man allerdings nur bei speziellen Turnieren erspielen. Die LK 2 bis 23 sind Sache des jeweiligen Landesverbandes.

Erspielen von LK Punkten

Für jedes Spiel das mit LK Punkten gewertet wird erhält man bei Sieg entsprechende Punkte:

§  150 Punkte bei Sieg gegen einen Spieler dessen LK um 2 oder mehr Stufen besser ist

§  100 Punkte bei Sieg gegen einen Spieler dessen LK genau 1 Stufe besser ist

§  50 Punkte bei Sieg gegen einen Spieler mit genau gleicher LK

§  30 Punkte bei Sieg gegen einen Spieler dessen LK genau 1 Stufe schlechter ist

§  15 Punkte bei Sieg gegen einen Spieler dessen LK genau 2 Stufen schlechter ist

§  10 Punkte bei Sieg gegen einen Spieler dessen LK genau 3 Stufen schlechter ist

§  5 Punkte bei Sieg gegen einen Spieler dessen LK um 4 oder mehr Stufen schlechter ist

Die Punkte werden auf einer Art Punktekonto vom jeweiligen Landesverband geführt und zu einem bestimmten Stichtag (siehe unten) ausgewertet.

Bonuspunkte und Maluspunkte

Für bestimmte Turniere wie z.B. Landesmeisterschaften werden für die Teilnahme Bonuspunkte ausgelobt. Die Höhe der Punkte ist verschieden und wird am Schwierigkeitsgrad bzw. der Meisterschaftsebene gemessen. Es gibt dort bis zu 35 Bonuspunkte. Auch für bestimmte Mannschaftsturniere können bis zu 10 Bonuspunkte zugewiesen werden. Alle Bonuspunkte sind allerdings pro Saison nach oben gedeckelt.

Maluspunkte erhält man insbesondere dann, wenn man trotz Meldung zu einem Turnier ohne ärztliches Attest nicht erscheint. Ganz davon abgesehen, dass es sowohl unsportlich als auch sozial inkompetent ist seinen Gegner einfach stehen zu lassen… Bei Nichterscheinen können bis zu 150 Maluspunkte verhängt werden. Maluspunkt heisst Minuspunkt oder Strafpunkt, sprich die Punkte werden Eurem Punktekonto wieder abgezogen.

Stichtag zur Neuberechnung der Leistungsklasse

Zum 01. Oktober jeden Jahres werden alle erspielten LK Punkte Eures Punktekontos addiert. Ein Gremium des entsprechenden Landesverbandes weist Euch basierend darauf eine Leistungsklasse zu. Diese kann höher/besser als vorher sein, sie kann gleich sein, sie kann aber auch niedriger/schlechter sein.

Solltet Ihr Turniere mit DTB Bezug gespielt und gewonnen haben und somit auf der DTB Rangliste erscheinen, seid Ihr automatisch der LK 1 zugeordnet.

Berechnung und AUFSTIEG in eine neue Leistungsklasse

Die Neuberechnung richtet sich nach Eurem Punktestand:

§  Aufstieg um 1 Leistungklasse bei 250 bis 499 Punkte

§  Aufstieg um 2 Leistungsklassen bei 500 bis 749 Punkte

§  Aufstieg um 3 Leistungsklassen bei 750 bis 1109 Punkte

§  Aufstieg um 4 Leistungsklassen bei 1110 bis 1499 Punkte

§  Aufstieg um 5 Leistungsklassen bei 1500 oder mehr Punkte

Das reine Abzählen von Punkten reicht für den Aufstieg in LK 22 bis zu LK 20.
Jetzt wäre es natürlich langweilig, wenn es dazu nicht noch besondere Kriterien für alle LK ab 19 zu erfüllen gäbe:

§  Ein Aufstieg in die LK 19 bis 15 bedingt entsprechende Punkte sowie mindestens 1 Sieg gegen einen Spieler, der die angestrebte LK oder höher bereits besitzt

§  Ein Aufstieg in die LK 14 bis 7 bedingt entsprechende Punkte sowie mindestens 2 Siege gegen Spieler (oder auch immer den gleichen), die die angestrebte LK oder höher bereits besitzen

§  Ein Aufstieg in die LK 6 bis 2 bedingt entsprechende Punkte sowie mindestens 3 Siege gegen Spieler (oder auch immer den gleichen), die die angestrebte LK oder höher bereits besitzen

Berechnung und VERBLEIB in aktueller Leistungsklasse

Kann man die o.a. Anzahl an Punkten oder die genannten Kriterien nicht erfüllen geht es um den Verbleib in der bereits erzielten Leistungsklasse. Zum Stichtag der Berechnung benötigt man:

§  für den Verbleib in den LK 20 bis 22 mindestens 80 erspielte Punkte

§  für den Verbleib in den LK 13 bis 19 mindestens 80 Punkte sowie 1 Sieg gegen einen Gegner mit gleicher oder besserer LK (1 Sieg gegen gleiche LK ergibt 50 Punkte und reicht NICHT, es müssen trotzdem noch insgesamt 80 Punkte erzielt werden)

§  für den Verbleib in den LK 12 bis 2 mindestens 80 Punkte sowie 2 Siege gegen Gegner mit gleicher oder besserer LK (daraus ergeben sich schon mindestens 100 Punkte bei gleicher LK)

Das Erreichen der Punkte ohne die geforderten Siege bedeutet einen Abstieg um 1 Leistungsklasse.

Berechnung und ABSTIEG in niedrigere Leistungsklasse

Hat ein Spieler zum Stichtag in der gesamten Saison nicht mehr als 29 Punkte (einschliesslich) erspielt, steigt er um 2 Leistungsklassen ab.
Hat ein Spieler zum Stichtag in der gesamten Saison 30 Punkte aber nicht mehr als 79 Punkte (einschliesslich) erspielt, steigt er um 1 Leistungsklasse ab.

Das komplette Regelwerk vom DTB gibt es hier zum herunterladen.

Tennis_Leistungsklassen_Berechnung_DTB_2
Adobe Acrobat Dokument 264.6 KB